Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

Informatik und Gesellschaft im Schulunterricht

Vorbereitung, Planung, Durchführung

 Workshop auf der GI-FIBBB  - Berlin

26.02.2004
4. Tagung der GI-Fachgruppe "Informatik-Bildung in Berlin und Brandenburg"

Niemals war es für Schüler so einfach, kriminell zu werden, wie heute. Die Kombination von Informationstechnologien und Informationsrecht erhöht die Differenz zwischen technisch Möglichem und rechtlich Zulässigem. Veröffentlichungen im Web, Marken- und Urheberschutz oder digitale Privatkopien sind nur einige der Themen, über die nicht nur bei Jugendlichen große Unsicherheit und Klärungsbedarf herrscht. Für die Schulen bedeutet dies Handlungsbedarf, wollen sie auf das Leben in der Informationsgesellschaft vorbereiten hefen.

Im Workshop werden einige der rechtlichen Aspekte angesprochen und ihre Verwendung im Informatik-Unterricht diskutiert. Er gliedert sich dabei in drei Phasen:
1. Vorbereitungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema Online-Recht.
2. Planung von Unterrichtseinheiten und Lehrmaterial.
3. Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung..



Jochen Koubek, Humboldt-Universität zu Berlin

Benutzer: Gast • Besitzer: mthomas • Zuletzt gešndert am: