Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

Simulation mit NetLogo

 Workshop auf der GI-FIBBB  - Potsdam

24.02.2005
5. Tagung der GI-Fachgruppe "Informatik-Bildung in Berlin und Brandenburg"

Ein wichtiger Beitrag des Fachs Informatik für die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler liegt in der informatischen Modellierung (vgl. Empfehlungen zu einem Gesamtkonzept zur informatischen Bildung der GI e.V.) Wenn möglich, sollten die entwickelten Modelle auch mit geeigneten Informatiksystemen simuliert werden.

Für den Unterricht werden deshalb zur Simulation komplexer Systeme geeignete Softwarewerkzeuge (Programmierumgebungen) benötigt. Diese Werkzeuge sollten jedoch trotz ihrer vielfältigen Funktionalität eine geringe Einstiegsschwelle für Schülerinnen und Schüler haben. NetLogo ist solch ein (kostenloses!!) Werkzeug.

In diesem Workshop soll mit NetLogo eine Umgebung vorgestellt werden, mit der sich Modelle von dezentralem Verhalten entwickeln und simulieren lassen. Mit diesem Werkzeug steht ein leistungsfähiges Multi-Agenten-System zur Verfügung, um komplexe dynamische Systeme zu modellieren und zu erkunden.

Die Schülerinnen und Schüler benötigen keinerlei programmiertechnisches Vorwissen und können mit komplexen Systemen selbst experimentieren. Der Einsatz von NetLogo ist sowohl in der Sekundarstufe 1, als auch in der Sekundarstufe 2 möglich. Die Software enthält selbst eine große Bibliothek von Beispielmodellen aus Biologie, Physik, Chemie, Geographie, Mathematik, Sozialwissenschaften, sodass fächerverbindende Projekte stets möglich sind.

Ziel des Workshops ist eine Einführung in die Arbeit mit der Software und vielfältige praktische Übungen durch die Teilnehmer selbst. Dabei sollen Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt und diskutiert werden.



Thomas Lösler

Benutzer: Gast • Besitzer: mthomas • Zuletzt gešndert am: