Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

 
GI

GML

1. Workshop "Grundfragen multimedialer Lehre"

Termin: 10.-11.03.2003

DdI

Exploratives Lernen mit partiell generierter Lehr- und Lernsoftware

Andreas Kerren

Institut für Computergraphik und Algorithmen
Technische Universität Wien
kerren@ads.tuwien.ac.at

Die Entwicklung interaktiver, multimedialer Lehr- und Lernsoftware (LLSW) hat während der letzten Jahre in Industrie und Ausbildung große Beachtung erfahren. Generische bzw. generative Ansätze in der Implementierung und Anwendung von LLSW sind bisher allerdings kaum untersucht, geschweige denn realisiert worden. Dabei liegen die Vorteile generischer und generativer Techniken u.a. in einem hohen Grad an Wiederverwendbarkeit von Systemteilen sowie in der Reduzierung hoher Entwicklungskosten.
Neben diesen Aufgaben können generative Verfahren auch zur Entwicklung bzw. Umsetzung neuer Lernmodelle benutzt werden. Der Beitrag diskutiert ein solches Lernmodell, das exploratives Lernen mit Hilfe von Generatoren fördert. Eine Eigenschaft dieses konstruktivistisch orientierten Ansatzes ist, daß die Information nicht durch einen Lehrenden fertig strukturiert wird. Über die Generierung von Visualisierungen oder auch Animationen können Lernende vielmehr ihre eigenen Informationen entdecken und ordnen. 
Eine Realisierung stellt die Lernsoftware GaniFA dar: ein elektronisches, HTML-basiertes Textbuch, welches die Generierung endlicher Automaten aus regulären Ausdrücken zum Gegenstand hat. Neben einer Beschreibung dieses Systems wird im Beitrag auch dessen Evaluation in Form von Lernexperimenten vorgestellt.

Benutzer: Gast • Besitzer: schwill • Zuletzt gešndert am: