Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

Didaktik der
Informatik

Projektgruppe "Anfangsunterricht"

Zielgruppe: Lehramtsstudierende Informatik im Hauptstudium
Beginn: 23.10.1997
Zeit: donnerstags 9.15-10.45 Uhr
Ort: 1.02.2.09
Teilnehmer: Daniel Engehage, Birgit Hackfeld, Volker Henning
Mailverteiler: alle Teilnehmer

Projektergebnisse

Projektziele.
In jedem Fach ist Anfangsunterricht reizvoll und anspruchsvoll zugleich, sowohl auf der Lehrer- wie auf der Schülerseite. Auf beiden Seiten existiert eine Erwartungshaltung bezogen auf das Fach und das "neue Gesicht". Zu diesen Elementen kommen beim Informatikunterricht noch eine Reihe spezifischer Probleme hinzu, die diesen Unterricht besonders "aufregend" gestalten:

  • Die Schülergruppe ist meist äußerst inhomogen. Einige Schüler besitzen bereits erhebliche Kenntnisse in Informatik (oder in dem, was sie für Informatik halten), andere haben möglicherweise noch niemals mit einem Computer gearbeitet. Dies betrifft vor allem das Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen, da die Mädchen i.a. die geringeren Vorkenntnisse besitzen.
  • Die Schüler mit Vorkenntnissen leiden oftmals unter Selbstüberschätzung und mangelnder Kooperationsbereitschaft.
  • Die Schüler mit geringen Vorkenntnissen wünschen sich einen Einblick in die Informatik, eine Anleitung zur Bedienung und Nutzung des Computers und möchten ein gewisses Verständnis für die Funktionsweise des Computers erwerben. Die Schüler mit hohen Vorkenntnissen sind vor allem an einigen weiteren Tricks zur Beherrschung der Maschine interessiert.
  • Die Schule ist häufig mit überalterten Rechnern ausgestattet, die vor allem bei denjenigen Schülern, die bereits einen eigenen Rechner besitzen, auf Verachtung trifft und kaum noch einen Reiz ausübt.

In der Projektgruppe soll dieser Aspekt des Informatikunterrichts aufgearbeitet, vertieft und mit Lösungsvorschlägen erfaßt werden.

Das Projekt besteht aus zwei Phasen:

I. Seminarphase.

Hier arbeiten sich alle Mitglieder in die vorhandene Literatur, überwiegend Originalarbeiten, ein und präsentieren einander die Ergebnisse in Vortragsform. Zugleich erstellen sie eine schriftliche Ausarbeitung für alle anderen Mitglieder zur Kenntnis. Die vorliegenden Arbeiten geben u.a. grundlegende Vorschläge für die Gestaltung von Anfangsunterricht im Bezug auf die Wahl der Eingangsprobleme, der verwendeten Systeme und der Programmiersprachen. Ferner arbeiten sich die Teilnehmer in die Benutzung des World Wide Web ein und in HTML bzw. einen HTML-Editor.

II. Realisierungsphase.

Auf der Basis der Erkenntnisse aus Phase 1 und eigener Überlegungen werden Vorschläge erarbeitet, wie Anfangsunterricht in Informatik zweckmäßig zu gestalten ist. Die Vorschläge sollen in einen Abschlußbericht münden, der zur Fort- und Weiterbildung sowie als Nachschlagewerk für Lehrer gedacht ist. Dazu sind zum einen die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Phase I lehrergerecht aufzubereiten und in Form weiterbildenden Selbstlernmaterials verknüpft mit altersbezogenen Unterrichtsvorschlägen, methodischen Hinweisen, organisatorischen Fragen, Beispielen, Aufgaben, Illustrationen, Anschauungsmaterialien usw. zu präsentieren.

Das Werk ist als Hypermedia-Dokument im WWW zu realisieren und soll nach Fertigstellung im Hyper-Forum Informatik in der Schule abgelegt werden.

Scheinerwerb.

Vortrag und schriftliche Ausarbeitung, ständige Mitarbeit.

Literaturliste.

  • Assmus u.a.: Klassenfest - Eine Unterrichtseinheit für Mädchen und Jungen im ITG-Unterricht, Informatik und Schule 1995, 98-107
  • Baumann: Prädikative Denk- und Programmiermethoden im Informatikunterricht, LOGIN 13,3 (1993) 55-57 und 13,4 (1993) 56-60 und 13,5 (1993) 52-58
  • Baumann: Probleme des Anfangsunterrichts, LOGIN 15,1 (1995) 10-16
  • Böhmer: Entwurf und Verwendung von Unterrichtshilfen im Informatikunterricht, Examensarbeit 1995
  • Hein u.a.: Objektor. Denken als didaktische Basis der Informatik, Informatik und Schule 1995, 149-158
  • Koerber u.a.: Kurszeitung, LOGIN 15,1 (1995) 17-21
  • Lehmann: Software-Wartung ? Ein neuartiger Einstieg in den Informatik-Anfangsunterricht, in: Informatik als Schlüssel (K.G. Troitzsch, ed.) (1993) 134-140
  • Lehmann u.a.: Am Anfang war das komplexe System, LOGIN 15,1 (1995) 38-50
  • Lehmann: Programmieren mit kleinen Tools, LOGIN 13,1/2 (1993) 61-67
  • Lehmann: Ein Unterrichtsversuch mit PROLOG, Tagungsband Informatik und Schule 91, 137-141
  • Modrow: Zur Didaktik des Informatikunterrichts, Band 1 (1991) darin Kap. 3 "Anfangsunterricht"
  • Pilz u.a.: Programmieren lernen durch Bilder - nur was für Mädchen?, Informatik und Schule 1995, 138-147
  • Schwill: Programmierstile im Anfangsunterricht, Tagungsband Informatik und Schule 1995, 178-187
  • Spolwig: Objektorientierte Programmierung im Anfangsunterricht, LOGIN 15,3 (1995) 43-49
  • Spengler u.a.: Hypertext - Ein Einstieg in die Algorithmik, LOGIN 15,1 (1995) 51-61
  • Taylor/duBoulay: Studying novice programmers: Why they may find learning PROLOG hard, in: Computers, Cognition and Development (J. Rutkowska, C. Crook, eds.) (1987) 153-173

Seminarvorträge (Beginn 27.11.97)
Grundlagen (Volker Henning)

  • Baumann: Probleme des Anfangsunterrichts, LOGIN 15,1 (1995) 10-16
  • Modrow: Zur Didaktik des Informatikunterrichts, Band 1 (1991) darin Kap. 3 "Anfangsunterricht"
  • Schwill: Programmierstile im Anfangsunterricht, Tagungsband Informatik und Schule 1995, 178-187

Beispiele (Birgit Hackfeld)

  • Assmus u.a.: Klassenfest - Eine Unterrichtseinheit für Mädchen und Jungen im ITG-Unterricht, Informatik und Schule 1995, 98-107
  • Koerber u.a.: Kurszeitung, LOGIN 15,1 (1995) 17-21
  • Lehmann: Software-Wartung ? Ein neuartiger Einstieg in den Informatik-Anfangsunterricht, in: Informatik als Schlüssel (K.G. Troitzsch, ed.) (1993) 134-140
  • Lehmann u.a.: Am Anfang war das komplexe System, LOGIN 15,1 (1995) 38-50
  • Lehmann: Programmieren mit kleinen Tools, LOGIN 13,1/2 (1993) 61-67
  • Lehmann: Ein Unterrichtsversuch mit PROLOG, Tagungsband Informatik und Schule 91, 137-141
  • Pilz u.a.: Programmieren lernen durch Bilder - nur was für Mädchen?, Informatik und Schule 1995, 138-147
  • Spengler u.a.: Hypertext - Ein Einstieg in die Algorithmik, LOGIN 15,1 (1995) 51-61

Programmiersprachen (Daniel Engehage)

  • Baumann: Prädikative Denk- und Programmiermethoden im Informatikunterricht, LOGIN 13,3 (1993) 55-57 und 13,4 (1993) 56-60 und 13,5 (1993) 52-58
  • Hein u.a.: Objektor. Denken als didaktische Basis der Informatik, Informatik und Schule 1995, 149-158
  • Spolwig: Objektorientierte Programmierung im Anfangsunterricht, LOGIN 15,3 (1995) 43-49
  • Taylor/duBoulay: Studying novice programmers: Why they may find learning PROLOG hard, in: Computers, Cognition and Development (J. Rutkowska, C. Crook, eds.) (1987) 153-173

© M.Knietzsch

info  Projektergebnisse der Projektgruppe "Anfangsunterricht"

Benutzer: Gast • Besitzer: hwsystem • Zuletzt gešndert am: