Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

UNI Didaktik der
Informatik
DdI

Seminar (bzw. Projektarbeit)
"Planung außerschulischer Informatikförderung als Ergänzungsangebot"

Veranstalter: Prof. Dr. Andreas Schwill
Zielgruppe: ab 5. Semester (Bachelor, Diplom und Lehramt Informatik)
max. Teilnehmerzahl: ca. 10 Teilnehmer
Fachzuordnung: Humanwissenschaftliche Informatik
Leistungspunkte: 6 benotete Leistungspunkte, alle Punkte rechnen als eigenständige Leistung
Umfang: 2 SWS Präsenzveranstaltung
2 SWS selbständige Arbeit
Termine: montags 16.00 Uhr
Ort: 3.4.2.14
Aktuelles: Bitte sprechen Sie Ihre vollständig ausgearbeiteten Vortragsmaterialien spätestens eine Woche vor dem Vortragstermin mit den Veranstaltern durch.
    Inhaltsübersicht und Vortragsthemen
    Der Lehrstuhl Didaktik der Informatik plant, als Ergänzung zu bereits bestehenden Förderprojekten im Land Brandenburg ein eigenes Angebot für informatisch hochleistende Schüler einzurichten. Im Rahmen einer Projektarbeit in Gruppen zu max. 5 Teilnehmern soll hierzu zunächst eine Bedarfs- und Anforderungsanalyse durchgeführt werden. Dazu gehört eine Skizzierung der bereits vorhandenen schulischen Informatikförderung in Brandenburg. Weiterhin soll der sowohl quantitative als auch qualitative Bedarf an zusätzlicher außerschulischer Informatikförderung recherchiert werden. Den Abschluss des Projektes bilden eine eigenständige Einschätzung des vorhandenen Bedarfs an ergänzenden Informatikförderprogrammen sowie eine kurze Beschreibung deren etwaiger Ausgestaltung.
    Leistungserfassungsprozeß
    Für die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung werden
      6 benotete Leistungspunkte
    vergeben.
    Die Abschlußnote wird zu gleichen Teilen aus den beiden Noten folgender Leistungselemente ermittelt:
    • der Beteiligung im Seminar (Projekt). Bitte beachten Sie bei der Vorbereitung des Vortrags die Anleitungen zum wiss. Arbeiten.
    • den Kurzvorträgen zu den jeweiligen Arbeitsergebnissen
    • der abschließenden Ausarbeitung in schriftlicher Form.
    Bei den einzelnen Treffen skizzieren und diskutieren die Arbeitsgruppen ihre Zwischenergebnisse und stimmen das weitere Vorgehen untereinander ab. Dabei kommt es nicht nur auf die einzelnen Ausarbeitungen an, sondern auch auf Teamwork, Organisation und Kommunikation unter den Teilnehmern.

    Belegung
    Die Belegung erfolgt elektronisch entsprechend der Bestimmungen des Instituts für Informatik.

    Organisation
    erfolgt in Absprache bei den einzelnen Treffen.

    Literaturhinweise

    • R. Borromeo Ferri: Mathematische Denkstile - Ergebnisse einer empirischen Studie, Franzbecker 2004 (Handapparat LS Didaktik)
    • G. Friege: Wissen und Problemlösen, Logos Verlag 2001 (Bibliothek)
    • M. Fuchs: Vorgehensweisen mathematisch potentiell begabter Dritt- und Viertklässler beim Problemlösen, LIT Verlag Berlin 2006 (Handapparat LS Didaktik)
    Ausarbeitungen
    • Die Vorlage der Ausarbeitungen muß bis zum 15.03.2010 erfolgt sein.
    Vortragsübersicht
       
      Termin Thema Vortragender Quellen
      Bitte betrachten Sie die angegebenen Arbeiten nur als Ausgangspunkt und ziehen Sie zitierte Arbeiten hinzu.
    Note: §10 der Prüfungsordnung bestimmt die Form der Noten: Zulässig sind 1,0 bis 4,0 mit Zwischennoten sowie 5,0 (= nicht bestanden, kein Erwerb von Leistungspunkten).

info  Allgemeine Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten: Anfertigen von schriftlichen Arbeiten, Halten von Vorträgen, Beweisen

Benutzer: Gast • Besitzer: schwill • Zuletzt gešndert am: