Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

UNI Didaktik der
Informatik
DdI

Pflichtveranstaltung
"Theoretische Informatik I"

       
      Veranstalter: Prof. Dr. Andreas Schwill, Dipl.-Math. Oliver Boldt
      Zielgruppe: 2. Semester
      Umfang: 4 SWS (ca. 3 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung)
      Beginn: 14.4.00
      Zeit: Vorlesung: freitags 13.30-15.30 Uhr
      Übung: 15.45-17.15 in zwei Gruppen im 14-tägigen Wechsel
      Ort: 1.9.1.14
      Aktuelles: Die Scheine können im Institutssekretariat 1.2.1.01 (Fr. Ziethlow) abgeholt werden.
    Inhaltsübersicht
    • Motivation für Theoretische Informatik, Struktur des Gebiets, typische Probleme
    • Grenzen der Algorithmisierung, Halteproblem, Selbstanwendungsproblem
    • Maschinenbegriff, abstrakte Maschinen
    • Endliche deterministische und nichtdeterministische Akzeptoren
    • Reguläre Sprachen und Ausdrücke
    • Minimierung von Automaten
    • Grammatiken unterschiedlichen Typs
    • kontextfreie Sprachen, Grammatiken, Normalformen
    Leistungserfassungsprozeß
    Für die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung werden
      6 benotete Leistungspunkte
    vergeben.
    Die Abschlußnote wird folgendermaßen ermittelt:
    • Schriftliche Bearbeitung der Übungsaufgaben (30%).

    • Wir bewerten Ihre Lösungen für jede Aufgabe ternär: 2 Punkte stehen für eine gute, 1 Punkt für eine noch akzeptable, 0 Punkte für eine nicht mehr akzeptable Bearbeitung. Die gesammelten Punkte rechnen wir am Schluß der Veranstaltung in eine Note um (Faustregel: Erreichen Sie die Hälfte aller möglichen Punkte, bekommen Sie eine 4,0).
    • zweimaliges Vorrechnen einer bearbeiteten Übungsaufgabe in den Übungsstunden (je 5%).

    • Sie bekommen für Ihren Vortrag jeweils eine Note zwischen 1 und 6.
    • Mitschrift und Ausarbeitung einer Vorlesungsstunde (20%).

    • Ihre Ausarbeitung bitten wir innerhalb von 14 Tagen nach der protokollierten Vorlesung vorzulegen. Sie bekommen für Ihre Ausarbeitung eine Note zwischen 1 und 6.
    • ca. 10-minütiges Fachgespräch nach Schluß der Veranstaltung (40%).

    • Wir unterhalten uns über wesentliche Inhalte des Vorlesung und der Übungsaufgaben. Sie bekommen eine Note zwischen 1 und 6.
    Einen Überblick über Ihren aktuellen Leistungsstand erhalten Sie jederzeit auf diesem Server.

    Belegung
    Innerhalb der ersten zwei Wochen werden während der Veranstaltung Teilnehmerlisten ausliegen, in die sich alle Studenten eintragen müssen, die am Leistungserfassungsprozeß teilnehmen möchten. Die Anmeldung ist verbindlich und kann nur bis zum 02.05.2000 bei einem der Veranstalter zurückgenommen werden.

    Literaturhinweise

    • K. Erk, L. Priese: Theoretische Informatik, Springer Verlag 2000
    • J. Hopcroft, J. Ullman: Introduction to Automata Theory, Languages, and Programming, Addison-Wesley 1979
    • H. Lewis, C. Papadimitriou: Elements of the Theory of Computation, Prentice-Hall 1981
    • U. Schöning: Theoretische Informatik - kurzgefaßt, Spektrum-Verlag 1994
    • I. Wegener: Theoretische Informatik, Teubner Verlag 1993
    • R. Wilhelm u.a.: Ganimal - Generierung endlicher Automaten, Interaktives Online-Lehrbuch, 2000 (Link s. unten)
    Skriptum
    • wird auf der Basis der Ausarbeitungen (s. Leistungserfassungsprozeß) evtl. nachschüssig zur Verfügung gestellt.
    Übungsaufgaben
    • Die Übungsaufgaben liegen jeweils wöchentlich vor der Veranstaltung auf diesem Server bereit. Der Abgabetermin ist auf den Übungsblättern vermerkt.

    • Zum Lesen der Übungsblätter können Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader verwenden.


    Note: §10 der Prüfungsordnung bestimmt die Form der Noten: Zulässig sind 1,0 bis 4,0 mit Zwischennoten sowie 5,0 (= nicht bestanden, kein Erwerb von Leistungspunkten).

Benutzer: Gast • Besitzer: schwill • Zuletzt gešndert am: