Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

"Tische zusammenschieben ... Vierergruppen bilden"

Kein Beispiel für Projektunterricht in Informatik

Andreas Schwill - Institut für Informatik


Projektunterricht
Erste Vorschläge, Schulunterricht projektorientiert zu gestalten, gehen auf Arbeiten der amerikanischen Pädagogen J. Dewey und W.H. Kilpatrick in den 20er Jahren dieses Jahrhunderts zurück. Viele ursprünglich mit dem Projektunterricht verknüpfte Hoffnungen im Hinblick auf soziales Lernen, Produktorientierung, Selbstorganisation und Selbstverantwortung der Gruppe haben sich jedoch im Schulalltag nur teilweise realisieren lassen. Projektunterricht wird daher oftmals von Schülern und Lehrern kaum geschätzt. Das äußert sich etwa in den langen Gesichtern der Schüler, wenn die Lehrkraft mit dem Ausspruch in der Titelzeile mal wieder zu vermeintlicher Projektarbeit auffordert.
Hinzu kommt, daß in vielen Fächern Projektunterricht nur als pädagogische Methode fungiert, jedoch keinen unmittelbaren Bezug zum Fach besitzt, also nicht zum Instrumentarium der zugrundeliegenden Wissenschaft gehört und daher leicht aufgesetzt wirken kann.

Informatikprojekte
Anders in der Informatik: Hier haben Projekte schon immer einen festen Platz eingenommen und sich im Laufe der Zeit zur Seele des Informatikunterrichts entwickelt. Denn im Informatikunterricht sind Projekte nicht allein pädagogisch motiviert, sondern sowohl berufspraktisch als auch wissenschaftlich verankert: Informatiker arbeiten in der Industrie überwiegend projektorientiert, und sie haben Projektarbeit im wissenschaftlichen Bereich zu einem Forschungsgegenstand gemacht und analysieren, erarbeiten, erproben konzeptionelle Vorschläge, wie Produktentwicklung im informatischen Bereich möglichst effizient realisiert werden kann:

und vieles mehr.

Projekte im Lehramtsstudium Informatik an der Universität Potsdam
Um Sie auf die schulische Projektarbeit vorzubereiten, bilden Projekte einen Schwerpunkt des Lehramtsstudiums Informatik in Potsdam.
Innerhalb eines Projekts arbeiten Sie mit 6-12 Kommilitonen ein bis zwei Semester lang an einer größeren Aufgabe und erstellen ein Produkt (z.B. Unterrichtsmaterialien, Software, empirische Auswertungen) aus dem Umfeld Informatik und Schule. Den Auftakt dieser Lehrveranstaltung bildet eine Seminarphase, in der Sie sich anhand von Büchern und Zeitschriften in das Umfeld der Aufgabe einarbeiten und ihre erworbenen Kenntnisse in einem Vortrag ihren Gruppenmitgliedern vermitteln. In der zweiten Phase entwerfen und erstellen Sie gemeinsam das geplante Produkt, teilen die Arbeit eigenverantwortlich unter sich auf, entscheiden sich für eine Teamstruktur, legen Zeitpläne fest, definieren Schnittstellen zwischen den Teilprodukten, koordinieren das Zusammenspiel des Teams und vieles mehr.
Sie erwerben dabei informatikbezogene Kenntnisse, wie

sowie schulbezogene Fähigkeiten, wie Über diese fachbezogenen Kenntnisse hinaus werden Sie bei der gemeinsamen Arbeit und im Rahmen einer Abschlußexkursion eine Menge Spaß haben, der Sie ermuntert, Ihre Schüler für die Projektarbeit zu begeistern.

Beispiele für durchgeführte Projekte im Internet:

Benutzer: Gast • Besitzer: schwill • Zuletzt gešndert am: