Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

 
UNI Didaktik der
Informatik
DdI

Studienarbeit

Online-Wörterbuch Metaphern in der Informatik


Wörterbücher gibt es reichlich im Internet, insbesondere Wörterbücher zur Informatik. Auch Enzyklopädien und Lexika stehen in umfangreicher Zahl zur Verfügung. Es fehlt jedoch bisher ein Wörterbuch, das sich mit der spezifischen Problematik von Metaphern als Informatik-Fachbegriffen befasst. Zwar wird in manchen Enzyklopädien darauf hingewiesen, dass ein Informatik-Fachbegriff als metaphorische Adaption aus einem anderen Kontext in die Informatik-Fachsprache übernommen wurde. Dabei werden jedoch weder der Ursprungskontext noch die Umstände der Übernahme näher beleuchtet. Zahlreiche Untersuchungen zur Problematik der Metaphorik in der Informatik-Fachsprache haben in den letzten Jahren angedeutet, dass eine griffige Informatik-Fachsprache der besseren Kommunikation der Disziplin zuträglich sein würde. Insbesondere im Bereich der Vermittlung von Informatik-Inhalten an interessierte Laien und Informatik-Neulinge tragen passende Begrifflichkeiten zu schnellerem Verständnis bei und reduzieren den "Lernfrust". Praktizierende Informatiker sind für diesen Sachverhalt jedoch nach wie vor zu wenig sensibilisiert. Als Konsequenz finden immer wieder Begrifflichkeiten Eingang in die Informatik-Fachsprache, die für Laien und Anfänger nur schwer mit dem bezeichneten Phänomen in Zusammenhang zu bringen sind.
Insofern wäre es wünschenswert, Informatiker für einen vorsichtigen Umgang mit ihrer Fachsprache und eine bedachte Erweiterung derselben zu sensibilisieren. Zu diesem Vorhaben soll das Wörterbuch "Metaphern in der Informatik" beitragen, indem es Informatiker zur Reflektion über ihre Fachsprache, dem Entstehungskontext bestimmter Begrifflichkeiten und die mit bestimmten Bezeichnungen verbundenen Probleme anregen soll. Das Wörterbuch entsteht als offenes Forum nach dem Vorbild der Wikipedia-Webseiten, in das Nutzer selbständig Begriffe eintragen und bestehende Begriffe kommentieren können. Die Studienarbeit will zu diesem Zweck die notwendige Plattform und erste Datensätze zur Verfügung stellen.

Links:


Projektbearbeiter
Katharina Strohmeier

Informationen bei:
Prof. Dr. Andreas Schwill, Fon 3100
 

Benutzer: Gast • Besitzer: schwill • Zuletzt gešndert am: