Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

 
UNI Didaktik der
Informatik
DdI

Diplomarbeit

"Allgegenwärtiges Rechnen im Schulalltag"


Informationstechnologien durchdringen mehr und mehr unseren Alltag und werden dabei zugleich immer schneller, kleiner, leichter. Sie werden damit integraler Bestandteil aller möglichen Anwendungen und können unsichtbar in Kleidung, Schmuck, Brillen am Körper getragen werden. Sie betten sich nicht nur physisch in die reale Welt ein, sondern auch kognitiv, werden also vom Träger nicht mehr wahrgenommen, fügen sich in alltägliche Abläufe nahtlos ein, verschwinden in Alltagsgegenständen. Die Systeme kommunizieren untereinander drahtlos und erschließen damit völlig neue Anwendungsbereiche.

Ziel der Arbeit ist die Konzeption und prototypische Entwicklung von Systemen, die die Ideen des allgegenwärtigen Rechnens für Lehrkräfte oder allgemein für die Schule nutzbar machen.
Wesentliche Inhalte der Arbeit könnten sein:

  • Analyse typischer Szenarien des Schulalltags im Hinblick auf die Nutzung allgegenwärtiger Rechensysteme
  • Identifizierung von Situationen und Szenarien für den Einsatz allgegenwärtiger Rechensysteme
  • Organisatorische Fragestellungen
  • Daten- und Persönlichkeitsschutz
  • Implementierung ausgewählter Anwendungen auf Lehrer-, Schüler- und/oder Schulverwaltungsebene
  • Als Entwicklungsplattform kann bevorzugt die Palm-, alternativ eine PocketPC-Plattform genutzt werden.
Links: Projektbearbeiter:
NN

Informationen bei:
Prof. Dr. Andreas Schwill, Fon 3100

Benutzer: Gast • Besitzer: schwill • Zuletzt gešndert am: