Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

 
Navigation
Was ist Kryptologie und warum beschäftigen wir uns damit?

 
 

In der heutigen Zeit spielen Information und Informationsaustausch eine zentrale Rolle. Deshalb wird es immer wichtiger, vorhandene Informationen zu schützen. Aus diesem Grund gewann die Kryptologie immer mehr an Bedeutung. Der Begriff wird wie folgt definiert.
 
 

Kryptologie (Def.):
 
 

Kryptologie umfaßt zwei Gebiete: Die Kryptografie - das ist grob gesagt die Wissenschaft vom Datenschutz durch Verschlüsselung- sowie die Kryptanalyse, d.h. die Kunst, ohne Kenntnis des Schlüssels trotzdem an die geheimen Daten zu gelangen. Die Kryptologie beschäftigt sich nicht nur mit der Geheimhaltung von Daten, sondern auch mit der Bewahrung der Integrität und Urheberschaft. 
 
 

Ihre Anwendungsgebiete findet die Kryptologie bei Geheimdiensten, Diplomaten sowie den Militärs. In diesen Bereichen ist die Kryptologie stark vertreten bzw. wird auch stark gefördert. Aber auch im Alltag gewinnt diese Wissenschaft zunehmend an Bedeutung. Beispiele hierfür sind die ec - Karten oder digitale Funktelefone. Um zu verdeutlichen, wie wichtig die Kryptologie für die Wirtschaft ist, hier ein Beispiel: 1990 übernahm Philipp Morris die Firma Kraft für 12,9 Milliarden Dollar. Davon entfielen 1,3 Milliarden Dollar auf die Sachwerte. Die restlichen 90% entfielen auf den Kundenstamm, das Know-how, sowie das erfahrene Personal. Dieses Beispiel verdeutlicht , das Informationen bares Geld wert sind. Aus diesem Grund, müssen Informationen wirkungsvoll geschützt werden. Würden nämlich diese Informationen einem Konkurrenten zufallen (z.B. Kundenstamm), hätte dies einen massiven Gewinnverlust für das Unternehmen Kraft zur Folge.
 
 
 
 
 
 

 


 

Vorwort

Einführung

Geschichte

Grundbegriffe

DES

RSA

Protokolle

Signaturen

Abschlußbetrachtung

Quellen

 


 
 

Benutzer: Gast • Besitzer: mthomas • Zuletzt gešndert am: